Saddleback Leather

Offene Schnittstellen, flexibles System:

Wie Saddleback Leather mit Acumatica [lexbizz] 33 Prozent weniger Kosten und die 10-fache Funktionalität erreicht

Mann auf Straße mit Traveler Bag in beige aus Leder

Kurzübersicht Saddleback Leather

Branche
eCommerce und Einzelhandel
Sitz
Fort Worth, USA
Produktion
Leon, Mexiko
Software vor Acumatica [lexbizz]
Oracle NetSuite®

Über Saddleback Leather

Dave Munson arbeitete als ehrenamtlicher Englischlehrer in Mexiko und wollte eine Ledertasche wie Indiana Jones haben. Er suchte sich also einen Sattler, der ihm eine solche Tasche anfertigte. So viele Leute fragten Munson danach, woher die Tasche stammte, dass er beschloss, ein Unternehmen zu gründen, welches die Taschen verkauft.
Heute hat Saddleback Leather eine Produktionsstätte in Leon, Mexiko, die mehr als 200 Mitarbeiter beschäftigt, und weitere 55 Angestellte am Hauptsitz des Unternehmens in Fort Worth, USA, wo die Luxus-Lederwaren über den Onlineshop verkauft werden.

Nutzer von lexbizz: Tino Becker

„Ich hatte eine Million Ideen, aber alle waren mit Oracle NetSuite® unmöglich. Jetzt kann ich das Unmögliche wagen, etwas, was ich vorher mit Oracle NetSuite® nicht tun konnte.“

Dave Munson
Gründer und CEO von Saddleback Leather
Portraitbild Tino Becker

Mit der alten Software waren wir nicht mehr in der Lage, unser wachsendes Unternehmen abzubilden und den agilen Marktprozessen zu folgen. Wir brauchten dringend eine vollintegrierte Unternehmenslösung.

Dipl.-Ing. (FH) Tino Becker
Geschäftsführer LaCoSys GmbH
Portraitbild Tino Becker

Die Zusammenarbeit mit der Bome GmbH war eine Partnerschaft auf Augenhöhe und so lief der Implementierungsprozess fast reibungslos.

Dipl.-Ing. (FH) Tino Becker
Geschäftsführer LaCoSys GmbH

Auf einen Blick:
Der Mehrwert für Saddleback Leather

33% weniger Kosten, 10-fache Funktionalität
verglichen mit Oracle NetSuite® vorher

750.000 US-Dollar Einsparungen
bei den IT-Kosten

45% mehr organischer Traffic

Einfache Anbindung an Drittanbietersoftware
einschließlich Magento und ShipStation

Verbesserte Marketingaktivitäten
mit neuer Funktionalität

Transparenz von Finanzdaten
dank Echtzeit-Zugriff

Fernzugriff auf das ERP
wodurch die Produktivität gesteigert wird

Herausforderungen

Frustration mit Oracle NetSuite®

Ursprünglich benutzten die Führungskräfte von Saddleback Leather ein maßgeschneidertes Finanzsystem, um das Unternehmen zu leiten. Schlussendlich wandten sie sich an Oracle NetSuite®, da sie dachten, es wäre für das Unternehmen besser.

Nach sieben Jahren der Frustration über die Einschränkungen von Oracle NetSuite® gab Munson auf: „Nichts funktionierte sofort“, erklärt Munson. „Allein 14 Entwickler waren nötig, um es zum Laufen zu bringen. Es war herstellergebunden, sodass alles, was wir ändern wollten, 10 mal länger dauerte, als zur Implementierung nötig war.“

Saddleback nutzte das Frontend von Oracle NetSuite® als seinen ersten Onlineshop und dachte, es würde nahtlos mit den Finanzlösungen funktionieren. Doch nach vielen qualvollen Monaten merkte Munson, dass diese Annahme falsch war.

„Die Website konnte nur sehr schwer suchmaschinenoptimiert werden und organischer Traffic ist einer unserer größten Antriebe“, so Munson. „Unsere Ladezeiten lagen zwischen 9 und 12 Sekunden und das mit einer nagelneuen Version. Google bestraft dich für langsame Ladezeiten, und wir wurden ständig bestraft.“

Saddleback Leather konnte keine Landingpages für neue Produkte erstellen, ohne einen Programmierer an Bord zu haben, und es bedurfte wiederholter Anfragen an Oracle NetSuite®, um Kundenbewertungen auf der Website zu ermöglichen: „Das war ein riesiger, dreimonatiger Prozess, um Bewertungen auf einer eCommerce-Website zu ermöglichen, Informationen, die auf allen anderen Websites kostenlos zur Verfügung stehen“, berichtet Munson.

Um alles noch zu verschlimmern, wurden keine Zahlen neben den Bewertungen angezeigt, nachdem die Abgabe von Kundenbewertungen auf der Website möglich war. Dies, so teilte ihm Oracle NetSuite® mit, würde einen Aufpreis pro Monat kosten und zu noch langsameren Seitenladezeiten führen.

Saddleback hatte genug von der leistungsschwachen Onlineshop-Software von Oracle NetSuite® und beschloss, auf Magento, eine beliebte Onlineshop-Lösung, umzusteigen.

Das Problem mit Oracle NetSuite® eskaliert

Das 14-köpfige interne Entwicklerteam von Saddleback versuchte erfolglos mehrere Monate lang, Magento mit Oracle NetSuite® zu verbinden. Nachdem er einen Monat lang keine Verkäufe tätigte und keine Online-Rezensionen zur Website hinzufügen konnte, hatte Munson endlich genug.

Er hatte in den Jahren zuvor schon überlegt, Oracle NetSuite® zu ersetzen, wusste aber nicht, was er als Nächstes implementieren sollte. Sein IT-Entwickler sagte immer wieder, er solle bis zum nächsten Upgrade warten, dann würde alles besser werden. „Aber bei Oracle NetSuite® war es immer ein Downgrade“, erinnert sich Munson.

Zu seinen wichtigsten Anforderungen an ein neues ERP-System zählten eine einfache Anbindung an Magento, ein effizientes Bestandsmanagement und eine cloudbasierte Lösung, um die Notwendigkeit einer Technologie-Infrastruktur vor Ort zu vermeiden.

Munson begann ERP- und Finanzlösungen, darunter Sage und Microsoft, zu vergleichen. Von anderen hörte er jedoch immer wieder, dass diese Altsysteme für die Arbeit in der Cloud angepasst werden müssten, mehr Arbeit erforderten und klobig seien.

Dann schlug ein befreundeter CEO die Lösung Acumatica [lexbizz] vor, die all seinen Anforderungen entsprach: „Alle haben uns immer wieder auf Acumatica [lexbizz] hingewiesen, wegen der Preisgestaltung, ständiger Entwicklung und Benutzerfreundlichkeit“, so Munson.

„Vor Acumatica [lexbizz] sagte unser IT-Entwickler immer wieder, wir sollen bis zum nächsten Upgrade warten, dann werde alles besser werden. Aber bei Oracle NetSuite® war es immer ein Downgrade.“

Dave Munson
Gründer und CEO von Saddleback Leather

Wechsel zu lexbizz

Offene Plattform für Entwicklung

Munson gefiel, dass Acumatica [lexbizz] eine offene Plattform für Entwickler ist. Die Lösung ist sehr benutzerfreundlich. Sie ist außerdem mobil, kann leicht mit Software von Drittanbietern wie Magento verbunden werden, ermöglicht ein sehr gutes Lagermanagement und ist cloudbasiert.

Mithilfe von Kensium, einem Partner von Acumatica [lexbizz], begann das Unternehmen im April, Acumatica [lexbizz] zu implementieren, und am 1. Oktober wurde die Lösung in Betrieb genommen. Das IT-Entwicklungsteam von Saddleback Leather schrumpfte von 14 auf 2 Mitarbeiter, was die Kosten des Unternehmens um etwa 750.000 US-Dollar jährlich senkte, so Munson.

„Wir ließen alle Oracle NetSuite®-Leute gehen, was traurig war, weil viele von ihnen Freunde waren“, erinnert sich Munson. „Es war hart. Ein Mitarbeiter drohte, dass wir in drei Monaten aus dem Geschäft wären, wenn wir Oracle NetSuite® verlassen würden.“
Offensichtlich ist das nicht geschehen.

Implementierte ERP-Lösung

Acumatica Commerce Edition
Financial Management
Magento Connector

Ergebnisse

Mehr Einnahmen, weniger Kosten

Saddleback Leather wächst nun dank der Software von Acumatica [lexbizz], ihrer Benutzerfreundlichkeit und ihrer Fähigkeit, nahtlos mit Software von Drittanbietern zusammenzuarbeiten. Der Umsatz ist gestiegen, während die Technologiekosten drastisch gesunken sind.
„Unsere Technologiekosten sind jetzt um 33 Prozent niedriger und wir haben die 10-fache Funktionalität“, berichtet Munson. „Unser organischer Traffic ist um 45 Prozent gestiegen und wir verkaufen mehr, seitdem wir nicht mit Oracle NetSuite®, sondern mit Acumatica [lexbizz] arbeiten.“ Der Bestand des Unternehmens ist genauer als je zuvor. Munson bringt die Finanzzahlen des Unternehmens nicht mehr durcheinander.

Informationen in Echtzeit

Noch besser ist, dass Führungskräfte zum ersten Mal seit vielen Jahren Zugang zu denselben Finanzdaten haben und Entscheidungen schneller treffen können. Sie verschwenden keine Zeit mehr damit, herauszufinden, wessen Zahlen stimmen, und müssen nicht mehr auf das Monatsende warten. „Mit Oracle NetSuite® haben wir jahrelang versucht, ein einheitliches Dashboard für Führungskräfte zu bekommen“, so Munson. „Niemand bei Oracle NetSuite® konnte uns sagen, wie wir an dieselben Zahlen kommen, was es sehr schwierig machte, eine klare Übersicht über das Geschäft zu haben und Entscheidungen zutreffen.“ Mit Acumatica [lexbizz] hat Saddleback Leather jetzt eine einzige Datenversion in Echtzeit immer parat. Führungskräfte haben Zugang zu denselben Informationen und Entscheidungen werden viel schneller getroffen.

Einfach zu verwenden

Tatsächlich verwenden die Mitarbeiter von Saddleback die Software, weil sie so einfach zu bedienen ist, so Munson: „Mit Oracle NetSuite® war es so schwierig, sich zu merken, wie man zum richtigen Fenster gelangt, und so begannen die Mitarbeiter damit, Google Docs, Google Sheets und Excel als Workaround zu verwenden, weil sie nicht noch einmal fragen wollten, wie sie etwas machen sollten“, erklärt er.

Dieses Problem haben sie mit dem neuen ERP-System nicht: „Ich stelle fest, dass immer mehr Leute Acumatica [lexbizz] benutzen, weil es intuitiv, logisch und einfach zu bedienen ist“, berichtet Munson und fügt hinzu: „Wir haben keine herumfliegenden Tabellenkalkulationen mehr und die Leute haben immer Zugang zu denselben Daten.“

Deutlich niedrigere Betriebskosten

Saddleback Leather hat nicht nur seine Gesamtbetriebskosten gesenkt, weil das Unternehmen deutlich weniger Entwickler beschäftigen und keine kostspielige Infrastruktur vor Ort unterhalten muss, sondern auch, weil es weniger für die Lösung zahlt. „Wir haben unsere Technologiekosten erheblich gesenkt“, so Munson.

Laut Munson bezahlte Saddleback jährlich etwa 230.000 US-Dollar für Oracle NetSuite® und gab höchstwahrscheinlich weitere 4 Millionen US-Dollar über sieben Jahre aus, um es mit dem großen Entwicklungsteam am Laufen zu halten.

Er schätzt, dass die Ineffizienz von Oracle NetSuite® das Unternehmen aufgrund des fehlenden Traffics und der nicht generierten Umsätze weitere Millionen gekostet hat.

Marketingmöglichkeiten

Acumatica [lexbizz] ist nahtlos mit vielen Anwendungen von Drittanbietern verbunden. Dadurch ist das Marketing von Saddleback Leather viel effektiver geworden. Neben der Verbindung zu Magento nutzt das Unternehmen auch NETSTOCK, ShipStation und ChannelAdvisor.

Saddleback Leather kann jetzt problemlos Landingpages für die Produkte erstellen, SEO durchführen und E-Mail-Marketingkampagnen starten. All dies ist mit Oracle NetSuite® äußerst schwierig zu machen.

„Wir implementieren gerade Aktionen und ein Forum auf unserer Website, was wir vorher nicht tun konnten“, so Munson. „Wir wollten es schon seit Jahren machen und es gibt eine lange Liste von Marketingaktionen, die wir jetzt endlich umsetzen können.“

Schlussfolgerung

Die benutzerfreundliche, vernetzte Plattform von Acumatica [lexbizz] ermöglicht es Saddleback Leather, höhere Onlineverkäufe bei geringeren Betriebskosten zu erzielen, wodurch das Unternehmen profitabler ist. Am wichtigsten ist jedoch, dass Dave Munson sich verstärkt auf seine persönliche Mission konzentrieren kann, Leben zu verbessern und weltweit Chancen zu bieten.

„Wir haben seit April so viel erreicht wie seit fast 10 Jahren nicht mehr“, so Munson und fügt hinzu, dass ein Mitarbeiter auf ihn zukam und sagte, der Fortschritt sei unglaublich: „Er erzählte mir, wie ihm aufgefallen sei, dass wir in letzter Zeit mehr erreicht haben als in all den Jahren, die er bei Saddleback gearbeitet hat.“

„Ich hatte eine Million Ideen, aber alle waren mit Oracle NetSuite® unmöglich. Jetzt kann ich das Unmögliche wagen, etwas, was ich mit Oracle NetSuite® nicht tun konnte. Die Kultur und Atmosphäre in unserem Unternehmen sind viel positiver und die Mitarbeiter sind gut gelaunt. Alles kommt zusammen und unser Unternehmen wächst rasant. Es ist fantastisch.“